Engagierst du dich aus Überzeugung? Das Herzenstäter Blog

Überzegung
Bist du ehrenamtlich aktiv? Die Chancen stehen gut, sind doch bundesweit über 13 Millionen Menschen in einem Ehrenamt engagiert. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass die Zahl der ehrenamtlich Engagierten wächst.

Sicher, manches Ehrenamt dient auch als Ersatz für Leistungen, die bisher das Sozialsystem getragen hat. Doch grundsätzlich finde ich diese Entwicklung gut und wichtig. Auch viele meiner Coachees sind ehrenamtlich aktiv.

Allerdings stelle ich ihnen immer eine Frage, die oft für Stirnrunzeln sorgt:

Engagierst du dich aus Überzeugung?

So manches ehrenamtliche Engagement dient nur dazu, den individuellen Lebenslauf aufzubessern oder gesellschaftlich gut dazustehen. Das tut der positiven Wirkung des Ehrenamts für die Gemeinschaft keinen Abbruch, reduziert aber seine Wirkung für die einzelne Person.

Marc Kummer beschrieb gestern im Sozifon-Podcast, dass Soziale Arbeit das Gefühl der Schuld erzeugen kann. Wenn ein Ehrenamt dazu dient, etwas zurückzugeben, ist das völlig okay. Wenn es dazu dient, die eigenen Schuldgefühle zu stillen, ist das für den oder die Einzelne ein Problem.

Bevor du dich ehrenamtlich engagierst, solltest du immer prüfen, ob du wirklich aus Überzeugung dabei bist. Nur wenn du voll hinter einem Projekt stehst, wirst du dich ganz einsetzen und selbst auch etwas davon haben.

Engagiere dich aus Überzeugung: Das Herzenstäter Blog

Herzenstäter___EHRENAMTLICHE_PROJEKTE_IM_RUHRGEBIET
Wenn du dich allerdings aus Überzeugung engagieren willst, könnte ein Problem auftauchen: Das richtige Projekt zu finden. Die Zahl der ehrenamtlichen Projekte und Arbeitsmöglichkeiten ist inzwischen so groß, dass es schwierig sein kann, sich in der Vielzahl zurechtzufinden.

Dazu kommt, dass viele unterstützenswerte ehrenamtliche Projekte nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienten. Daher ist es durchaus möglich, dass du von vielen tollen Projekten noch gar nicht gehört hast.

Das Herzenstäter Blog von Martin Lindner will das zumindest für das Ruhrgebiet ändern. Martin stellt in seinem Blog ehrenamtliche Projekte vor und bringt so interessierte Ehrenamtliche und Projekte zusammen.

Martin selbst schreibt über sein Projekt:

An dieser Stelle möchte ich nun über sie und Menschen wie sie berichten. Menschen, ohne deren Einsatz das Ruhrgebiet um ein Vielfaches ärmer wäre: die ‚Herzenstäter‘ im Pott.

Ich finde das Projekt super. Daher freue ich mich sehr, wenn du bei Martin reinschaust und ihn auf weitere Projekte im Ruhrgebiet hinweist. Und wenn du ehrenamtliche Projekte außerhalb des Ruhrgebiets kennst, freue ich mich auf deine Hinweis in den Kommentare oder via E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.