Wenn Du Menschen reduzierst, bremst Du Deine Lebenskarriere

Menschen reduzieren
Die menschliche Wahrnehmung ist faszinierend und erstaunlich. Wir können aus den tausenden Reizen und Informationen genau die herausfiltern, die wir für unseren Alltag brauchen. Wir sind in der Lage, einem Gespräch auf einer lauten Straße in mitten tausender Menschen und Geräuschquellen zu folgen.

Doch manchmal ist die menschliche Wahrnehmung auch enorm frustrierend. Und zwar immer dann, wenn Menschen oder Situationen auf einen einzigen Aspekt reduziert werden und andere wichtige Aspekte dafür wegfallen. Aktuelles Beispiel ist ein englischsprachiger Artikel auf rosstraining.com. Ein Blog, auf dem es um Training und Sport geht und das ich gerne lese.

Im aktuellen Artikel geht es um Arnold Schwarzenegger und ein sehenswertes Video – Du findest es am Ende des Artikels – in dem er wertvolle Tipps zu Training und Einstellung gibt. Ross Enamait, Autor des gerade genannten Blogs schreibt in seinem Artikel:

One point that I will mention however is to save the hate regarding Arnold and anabolic steroids. Whenever I mention him on the blog, it’s only a matter of time before someone chimes in about his steroid use.

Das Phänomen beobachte ich auch: Sobald irgendwie Arnold Schwarzenegger zitiert wird, ist das Thema Steroide nicht weit. Einerseits nachvollziehbar und im Grund auch kein Problem. Es sein denn, er wird auf diesen Aspekt reduziert. Genau das geschieht ständig, dabei hat er viel mehr zu bieten, wie Ross Enamait auch beschreibt:

Whether you agree with his past or not, there’s no denying his vast experience and training knowledge. He’s certainly walked the walk and defied the odds.

Unabhängig von Steroiden – von denen jeder Sportler meiner Meinung nach die Finger lassen sollte – verfügt Arnold Schwarzenegge über enorm wertvolle Erfahrung. Es wäre töricht, diese zu ignorieren oder gering zu schätzen.

Wer Menschen auf einen Aspekt reduziert, bremst sich selbst

Scott Griessel / 123rf.comDieses Phänomen beschränkt sich leider nicht auf den Sport oder das Bodybuilding, hier wird es nur besonders deutlich sichtbar. Jeder Mensch hat Facetten und Eigenschaften, die negativ sind und stören können. Wenn Du Dich jedoch nur auf diese Eigenschaften konzentrierst, verpasst Du dadurch all das wertvolle Wissen und die positiven Eigenschaften der Person.

Wer Menschen auf einen einzigen Aspekt reduziert, steht sich damit selbst im Weg und bremst sich aus. Denn von erfolgreichen Menschen – Erfolg kann sich auf ganz verschiedenen Bereiche beziehen – kannst Du viel lernen. Die zugrundeliegende Methode nennt sich Modelling, also der Ansatz, sich hervorragende und nützlich Eigenschaften von erfolgreichen Menschen abzuschauen und diese für sich anzuwenden und zu modifizieren.

Modelling funktioniert jedoch nur, wenn Du offen auf Menschen zugehst und dem Impuls widerstehst, sie auf einen Aspekt zu reduzieren. Arbeitest Du aktiv dagegen an, erreichst Du damit gleich noch einen positiven Effekt:

Du siehst das Gute in Deinen Mitmenschen und kannst Achtsamkeit üben.

Diese Sichtweise wird Deine Stimmung und Lebensqualität deutlich verbessern. Wenn Du damit beginnst, bei Menschen ganz bewusst nach vorbildlichen Eigenschaften und Facetten zu suchen, wirst Du Deine Umgebung mit ganz anderen Augen sehen.

  • Was macht diesen Menschen wertvoll?
  • Was kann ich von ihm lernen?
  • Worin kann er mir Vorbild sein?

Diese Fragen können Dir dabei helfen, Menschen nicht nur auf einen Aspekt zu reduzieren. Dadurch kommst Du nicht nur selbst weiter, Du bringst Ihnen auch den Respekt und die Wertschätzung entgegen, die Du selbst von ihnen erwartest und die sie verdienen.

Das könnte Dich interessieren:

Bildnachweis: Scott Griessel by 123rf.com, Christian Müller by Lebenskarriere.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.